Menu

Informationen und Fakten zur Brust-OP bei beauteous in Frankfurt

Das Beratungsgespräch

Beratungsgespräch in Frankfurt bei Dr. Deb, beauteous breast

Am Anfang jeder Brustoperation steht in unserer Praxis in Frankfurt ein ausführliches Beratungsgespräch, für das unsere Fachärzte sich mindestens 60 Minuten Zeit nehmen. Sie haben Gelegenheit, alle Ihre Fragen und Bedenken zu äußern sowie Ihre Wünsche zu thematisieren. Ihr Arzt prüft Ihre Vorstellungen auf Machbarkeit und erläutert Ihnen jeden einzelnen Behandlungsschritt. Wünschen Sie sich eine Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten, können Sie Musterimplantate in verschiedener Größe, Form und Projektion (Höhendurchmesser) ausprobieren.

Unter Berücksichtigung Ihrer anatomischen Voraussetzungen wird Ihr Operateur gemeinsam mit Ihnen das für Sie ideale Ergebnis finden. Nach der Beratung erhalten Sie Informationsmaterial zu Ihrer gewünschten Behandlung sowie zusätzliche Unterlagen zur detaillierten Vorbereitung. Bei Bedarf wird mit Ihnen ein prospektiver OP-Termin gesucht.

Das zweite Beratungsgespräch

Für Ihre langfristige Zufriedenheit ist es wichtig, dass Sie sich Zeit nehmen, genau über die Operation nachzudenken. In diesem Prozess kommen häufig weiterführende Fragen auf. Deswegen terminieren wir in der Regel 14 Tage vor Ihrer OP einen zweiten Beratungstermin. Hier können Sie alle Unsicherheiten final klären. Wir prüfen die Vollständigkeit Ihrer operationsrelevanten Unterlagen, holen notwendige Unterschriften ein und klären Sie umfänglich über alle medizinischen Risiken und möglichen Komplikationen auf. Viele unserer Patientinnen nutzen diesen Termin, um mit ihrem Arzt definitive Entscheidungen über Implantatgröße und -form zu treffen.

Optimal vorbereitet – keine Frage bleibt mehr offen

Aus Erfahrung wissen wir, dass Patienten bei den Beratungsterminen häufig aufgeregt sind und für sie wichtige Fragen vergessen. Damit Sie unsere Praxis für ästhetisch-plastische Medizin in Frankfurt gut informiert verlassen, finden Sie hier eine Zusammenstellung relevanter Fragen.

Selbstverständlich können Sie auch Ihre persönlichen Fragen stellen. Grundsätzlich gilt: jede Frage, die Sie sich selbst stellen, ist auch Ihrem Arzt gegenüber erlaubt und sogar erwünscht!

Mögliche Fragen, die Sie in Ihrem Beratungsgespräch stellen können:

  • Erfahrung des Arztes
    • Seit wann praktiziert der Arzt als plastisch-ästhetischer Chirurg?
    • Wie viele Brustoperationen bzw. Behandlungen dieser Art wurden durchgeführt?
  • Operationsmethode
    • Ist der Arzt auf die gewünschte Operationsmethode spezialisiert?
    • Warum ist die empfohlene Methode die richtige für mich?
    • Welche alternativen Behandlungsmethoden gibt es?
  • Prognose / Erwartungen
    • Kann das zu erwartende Ergebnis vorab simuliert werden?
    • Gibt es die Möglichkeit, ähnliche Befunde wie meinen im Vorher-Nachher-Vergleich zu sehen?
    • Wie lange dauert es, bis sich das Endergebnis einstellt?
    • Wie lange wird das Ergebnis halten und wovon ist dies abhängig?
  • Operation
    • Wie sollte ich mich auf die Brustoperation vorbereiten?
    • Wie ist der Ablauf der Operation?
    • Details zur Nachsorge
    • Welche Risiken birgt die Operation?
    • Welche Komplikationsmöglichkeiten gibt es und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas passiert?
  • Kosten
    • Mit welchen Kosten muss ich rechnen?
    • Wie setzen sich die Kosten der Operation zusammen?
    • Welche zusätzlichen Kosten entstehen?
    • Kann die Operation finanziert werden?
    • Kann ich mich gegen Beschwerden, die aufgrund der OP später auftreten, versichern?

Ablauf einer Brust-OP bei beauteous in Frankfurt

Wichtige Vorab-Informationen zu Ihrem OP-Termin

4 Wochen vor Ihrem OP-Termin

  • Ab 4 Wochen vor der OP sollte nicht mehr geraucht werden. Bei Rauchern ist das Entzündungs-, Infektions-, Thrombose- und Embolierisiko stark erhöht. Wundheilungsstörungen sind häufiger als bei Nichtrauchern.
  • Vereinbaren Sie einen Termin im Zeitraum von 2–3 Wochen vor der OP bei Ihrem Hausarzt für ein "Kleines Blutbild mit Thrombozyten, Elektrolyten, Quick und PTT" und ein "EKG".
  • Vereinbaren Sie nach Absprache mit Ihrem Arzt bereits Termine für die manuelle Lymphdrainage nach der OP.
  • Lymphdrainagen sollten ab dem 2./3. Tag nach der OP für 2–3-mal pro Woche über einen Zeitraum von 2–3 Wochen vereinbart werden. Der Heilungsprozess kann dadurch intensiv verbessert werden.

 1–2 Wochen vor Ihrem OP-Termin

  • 2 Wochen vor der OP dürfen keine Schmerzmittel und acetylsalicylsäurehaltigen Medikamente eingenommen werden. Bspw. Aspirin, ASS, Grippostad C, Thomapyrin, Vivimed etc.
  • Wir empfehlen einen Fahrer/in zu organisieren, der Sie zum OP-Tag begleitet. Gegebenenfalls kann auch eine Unterstützung für Zuhause hilfreich sein. 

    Auch, wenn viele Patienten am Folgetag selbständig nach Hause fahren und jeglichen Haushaltsaufgaben wie gewohnt nachkommen könnten, so gilt doch: jeder Mensch und jeder Eingriff sind individuell. Der Einzelne kann sich mit Unterstützung wohler fühlen oder beim etwaigen Eintreten von Komplikationen eine Unterstützung benötigen.

    Daher empfehlen wir eine helfende Hand "für den Notfall" zu organisieren, damit Sie den Eingriff entspannt und sicher angehen können.

1 Tag vor Ihrem OP-Termin

  • Raucher: spätestens JETZT 100%iges Rauchverbot - bis zur OP darf nicht geraucht werden!
  • Unterlagen bereitlegen:
    • Keines Blutbild und EKG-Befund
    • Anästhesiebogen (vollständig ausgefüllt)
  • Tasche packen:
    • bequeme Kleidung, weite Oberteile, vorteilhaft mit Knöpfen/ Reißverschluss (Wir empfehlen keine enge Kleidung, die über den Kopf gezogen werden muss.)
    • Hausschuhe
    • Kulturbeutel
    • Etwas zum Zeitvertreib (Buch, Musik etc.)
    • Während und nach der OP sind warme Wollsocken angenehm

Die Anästhesie

Einfach gut schlafen – gut verträgliche Narkosemittel

Egal, ob Sie sich für eine Brustvergrößerung mit Implantaten, eine Bruststraffung oder eine Brustverkleinerung entschieden haben – alle Eingriffe finden in einem von uns sorgsam ausgewählten OP-Zentrum statt. In einem Narkosevorgespräch lernt der Anästhesist Sie kennen und das für Sie geeignete Schmerzmanagement wird festgelegt. Dieses beinhaltet neben der üblichen Narkose auch abschwellende und muskelentspannende Medikamente, was sich sehr positiv auf mögliche Schmerzen in den ersten Stunden und Tagen nach Ihrer Brust-OP auswirken kann.

Aus Erfahrung wissen wir, dass viele Patienten Bedenken vor den möglichen Risiken einer Vollnarkose haben. Wir vertrauen ausschließlich auf Narkosemittel, die sich durch eine sehr gute Verträglichkeit auszeichnen. Sie stellen praktisch keine Belastung mehr für den Organismus dar.

Sie haben Fragen zur Vollnarkose bei einer Brustvergrößerung, Bruststraffung oder Brustverkleinerung? Unser beauteous-Team in Frankfurt beantwortet Ihnen diese gerne persönlich:

Implantatpass – für mehr Sicherheit

Alle Infos zu Brust-Operationen in Frankfurt bei Dr. Deb, beauteous breast

Nach jeder Brustvergrößerung mit Implantaten bekommen Sie von uns einen Implantatpass ausgestellt. Sie müssen diesen nicht ständig bei sich tragen. Jedoch ist es sinnvoll den Implantatpass sicher aufzubewahren. Insbesondere nach vielen Jahren oder wenn Patientinnen von anderen Behandlern kommen, ist es hilfreich, die Implantatinformationen vorliegen zu haben.

Neben Ihren personenbezogenen Daten wie Vor- und Nachname sowie Ihrer Anschrift beinhaltet der Implantatausweis folgende Informationen:

  • Bezeichnung, Art, Typ und Seriennummer (Loscode) des Silikonimplantates
  • Herstellername
  • Datum der Brustvergrößerung
  • Name der verantwortlichen Person und Einrichtung, die die Implantation durchgeführt hat

Selbstverständlich erhalten Sie Ihren Implantatpass bei beauteous in Frankfurt kostenlos.

Falls dieser verloren geht, helfen wir Ihnen gerne weiter. Sprechen Sie uns an.

Lymphdrainage zur Nachsorge bei einer Brust-OP

In der Medizin ist die Lymphdrainage seit vielen Jahrzehnten eine anerkannte Methode, um operationsbedingte Einlagerung von Gewebsflüssigkeit zu verringern. Mithilfe einer sanften Massage werden Lymphknoten und Lymphgefäße aktiviert. Die Gewebsflüssigkeit im OP-Gebiet wird schneller abtransportiert. Das Abschwellen der Brust wird gefördert und die Heilungsphase sanft beschleunigt.

Bei beauteous in Frankfurt empfehlen wir unseren Patienten nach jeder Brustoperation eine professionelle Lymphdrainage. Gerne stellen wir Ihnen ein Privatrezept aus!

Kombinationsoperationen – Brustvergrößerung, Brustverkleinerung und Bruststraffung

Je nach Ausgangssituation und gewünschtem Ergebnis kann es sinnvoll sein, eine Brustvergrößerung zum Beispiel mit einer Bruststraffung zu kombinieren. Auch eine Brustverkleinerung kann mit einer Bruststraffung zusammen durchgeführt werden, damit der neue Busen nicht nur kleiner, sondern auch wieder wohlgeformt aussieht.

Besonders nach Schwangerschaften, der Stillzeit oder starkem Gewichtsverlust kann das Brustgewebe erschlaffen und Volumen verlieren. Kommen dann die Auswirkungen des Alterungsprozesses hinzu, verliert die Brust an Spannkraft, Form und Volumen. Eine Kombinationsoperation aus Bruststraffung und Brustvergrößerung mit Implantaten oder mit Eigenfett kann die Brust wieder attraktiver formen. Auch eine Korrektur des Warzenhofes kann dazu beitragen, das Ergebnis deutlich zu verbessern.

Unsere plastischen Chirurgen untersuchen in einem persönlichen Gespräch zunächst Ihre Brust im Hinblick auf Form, Volumen und Gewebezustand. Gemeinsam besprechen Sie, welche Maßnahmen zur Erzielung Ihres gewünschten Resultates zu empfehlen sind und ob ggf. Kombinationsoperationen notwendig sein könnten.

Bei beauteous in Frankfurt beraten wir Sie über die grundsätzlichen Möglichkeiten weiterführender Kombinationsoperationen. Rufen Sie uns an:

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

069 8740 88 28